• Profis finden

    Wirtschaft, Familie, Politik... Streit- und Konfliktparteien gibt es überall. Mediator_Innen begleiten den Lösungsprozess. Die Profi-Datenbank.
    EXPERT_INNEN
  • Fachbeiträge

    Interessantes aus der Praxis, neueste Regelungen für Mediator_Innen, Gesetze sowie Weiterbildungen, Tagungen und Kongresse zur Mediation.
    ONLINE MAGAZIN
  • McB Perspektivwechsel-Institut

    Wir bieten Fortbildungen, Weiterbildungen und Supervisionen für Mediator_Innen sowie Einsteigerkurse für Mentees.
    FORTBILDUNG

Mediation verändert das Klima im Kleinen wie im Großen

Mediation ermöglich Wachstum durch Klarheit und Respekt.

Mediation ist erfolgreich wenn:

  • die Beteiligten wieder kooperativ aggieren können
  • Kommunikation wieder hergestellt ist
  • Vereinbarungen für die Zukunft getroffen sind
  • wahrnehmbares Wachstum an Lebenszufriedenheit
  • Stärkung der Arbeitsklima und Leistung steigen
  • Wertschätzung und Respekt gelebt wird

Die Instrumente der Mediation sind immer das Mittel der Wahl, wenn Menschen mit sich oder mit Anderen in einem Entwicklungsprozess stehen.

GELÖSTE FÄLLE

JAHRE ERFAHRUNG

DT. VERBÄNDE

TASSEN KAFFEE

Unsere Mediator_Innen

Je größer die Erfahrung, desto besser die Mediation.
Hier sind die Besten für eine gute, effektive und nachhaltige Mediation. Sie haben die Wahl.

    Aktuelle Beiträge

    Mediation wirkt

    Mediation wirkt

    Konfliktmanagement ist Kostenmanagement

    Ungelöste Konflikte verursachen hohe Kosten. Mediation findet Lösungen und spart Ihnen doppelt Kosten: durch die Lösung des Konflikts und weil keine Kosten für Anwälte und Gericht anfallen.

    Führungskräfte verwenden 30-50 % ihrer Arbeitszeit für Konflikte 40%
    Unternehmensweit sind es 10-15 % der Arbeitszeit 13%
    1 % Verlust von Mitarbeiterkosten pro Jahr durch Konflikte 1%

    Quelle: Konfliktkosten-Studie KPMG 2009

    Unsere Methoden der Mediation

    Die klassische “5 Phasen Mediation” gilt als Standard für alle Mediator:innen, die Sie hier finden. Allgemein anerkannt durch die Verbände sind daneben die “Theorie – U – Methode” und auch die der “Gewaltfreien Kommunikation”.

    Ergänzt werden diese Grundformate durch Spezialisierungen auf die Anforderungen des Lebens. So gibt es mit der „Klärungswerkstatt“ und der „Mediation Anstatt“ die ersten Wege zur Klärung und Lösung, ohne dass sich die Streitparteien zunächst direkt begegnen. Zur Vereinbarung treffen sie sich dann allerdings direkt.

    Und es gibt die ersten Erfahrungen mit Lösung der Gesamtkonflikte durch eher individuelle Methoden aus der SyST – Aufstellungsarbeit oder therapeutische Interventionen für den Einzelnen. Auch hier treffen sich die Beteiligten zum Unterzeichnen der Vereinbarung wieder persönlich.